Reiten bald auf vielen Waldwegen möglich

Reiten bald auf vielen Waldwegen möglich

Am 1. Januar 2018 tritt das neue Landesnaturschutzgesetz in Kraft und man fragt sich, was die alte Landesregierung wohl geritten hat, so etwas zu beschließen. Das neue Landesnaturschutzgesetz erlaubt den Reitern geeignete Waldwege zu benutzen. Aber wer bestimmt was geeignet ist?

Ich gönne wirklich jedem Reiter sein Hobby, aber ich denke, man muss hier unbedingt trennen zwischen Erholungssuchenden und Reitern. In Velbert und im Kreis beraten Städte, Waldbesitzer und Vertreter der Reiter, welche Wege von der allgemeinen Regelung ausgeschlossen werden sollen. Hier kann man nur auf eine schnelle Einigung hoffen. Vor allem auf Wanderwegen sind Konflikte jetzt schon vorprogrammiert.

Wer schon im dicksten Regen, Reiter beobachtet hat, die im Trab über die weichen Waldwege reiten, dass die Erdbrocken hochfliegen, wird mir sicherlich zustimmen. Wer trägt dann die Kosten? Wenn jeder Rücksicht auf den anderen nehmen würde, könnten wir uns diese Diskussion sparen, da es vielen Reitern nur darum geht, eine ruhige Runde durch den Wald zu gehen. Aber leider gibt es viele Unverbesserliche.

Dirk aus dem Siepen
Fraktionsvorsitzender UVB Velbert
Velbert, 26.10.2017