Was will die Deutsche Bahn AG uns denn noch alles zumuten?

Was will die Deutsche Bahn AG uns denn noch alles zumuten?

Erst erhöht man uns diese Woche die Ticketpreise, so dass sich jeder Bahnkunde fragt, warum? Dann wird zur Abwechslung mal wieder gestreikt.

Aber zuerst zur Preiserhöhung. Nie war die Deutsche Bahn AG so unpünktlich wie in diesem Jahr. Züge mussten auf der Strecke stehen bleiben, weil die Klimaanlage ausgefallen war – mal war es eine defekte Weiche, mal ein defektes Rad, ICE sind teilweise gar nicht fahrbereit. Was ist denn da los? Was wollt ihr uns denn noch zumuten?

Jetzt zum Streik. Ob die Bahnbeschäftigten gerecht bezahlt werden, kann ich nicht beurteilen. Aber das Verhalten der Gewerkschaft EVG, gibt mir schon zu denken. Man fordert wohl 7 Prozent, schlägt dafür ein Angebot von insgesamt 5,1 Prozent in zwei Stufen und eine Einmalzahlung von 500 Euro aus. Jetzt lässt man die Muskeln spielen, zehntausende Pendler, die täglich die Bahn nutzen, kamen zu spät oder gar nicht zur Arbeit. Aber wie geht es jetzt üblicherweise weiter? Es gibt ein neues Gespräch und man einigt sich dann auf 6 Prozent. So spielt es doch fast immer ab.

Ist es das wert? Man stelle sich vor, die Bahn wäre ein Privatunternehmen und die Kunden würden mal einen Tag überhaupt nicht mit der Bahn fahren, was wäre denn dann?

Dirk aus dem Siepen
Fraktionsvorsitzender UVB Velbert
Velbert, 11.12.2018