Die UVB bekennt sich zur wirtschaftlichen Zukunft Velberts

Die UVB bekennt sich zur wirtschaftlichen Zukunft Velberts

Im Ringen darum, soll für Velbert ein neues Gewerbegebiet erschlossen werden oder nicht, haben die Mitglieder der UVB am vergangenen Mittwoch in einer gemeinsamen Sitzung von drei städtischen Ausschüssen für eine bessere wirtschaftliche Zukunft unserer Stadt gestimmt.

Zwei wesentliche und sachliche Faktoren gaben den Ausschlag für das Abstimmverhalten:

Erstens:
Unsere Stadt Velbert steht im harten Wettbewerb mit vielen umliegenden Städten, im nahen Ruhrgebiet oder an der Rheinschiene, um die Zurverfügungstellung ausreichender Arbeitsplätze für seine Einwohner. Dafür müssen frühzeitig die Voraussetzungen zur Ansiedlung neuer gewerblicher Unternehmen geschaffen werden.

Denn nur ausreichend viele Arbeitsplätze schaffen die Möglichkeit, dass auch eine wirtschaftliche Integration vieler neuer Mitbürger erfolgen kann und damit gemeinsam mit allen die künftig anfallenden hohen Kosten für den nötigen Umweltschutz erwirtschaftet werden können.

Zweitens:
Es ist bekannt, dass eine große Anzahl in Velbert lebender Menschen in anderen Orten ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen. Ein vermehrtes Angebot neuer attraktiver Arbeitsplätze vor Ort kann den Pendelverkehr zu weit entfernten Arbeitsplätzen Einhalt gebieten und hilft somit Umweltbelastungen zu reduzieren.

Dietger Döhle
Velbert, den 11.07.2019