Jetzt sind wir gefordert!

Jetzt sind wir gefordert!

Den Senioren, die Deutschland zu dem gemacht haben, was es heute ist, droht im Alter die Armutsfalle.

Die Pflegeheime in NRW haben sich zur Armutsfalle für unsere Senioren entwickelt. Nirgendwo in Deutschland müssen unsere älteren Mitbürger mehr bezahlen als in NRW. Ein Heimplatz bei uns kostete zuletzt durchschnittlich 3.680,- Euro im Monat. Die Pflegeversicherung trägt davon im Schnitt nur 1.430,- Euro. Demnach beträgt der Eigenanteil in NRW im Schnitt 2.250,- Euro im Monat.

Dies ist mehr als in jedem anderen Bundesland und doppelt so viel wie zum Beispiel in Sachsen. Da die Pflegekosten stärker steigen als die Renten, sind immer mehr Heimbewohner auf Sozialhilfe angewiesen. Bei uns werden fast 4 von 10 Heimbewohnern durch die Kommunen unterstützt. Pflege im Alter darf nicht in Armut enden. Solange wir Geld für alles andere ausgeben können, muss es auch möglich sein, dass Pflege wieder bezahlbar wird.

Ich finde es ist zu kurz gedacht, die hohen Kosten nur auf gestiegene Personalkosten zu reduzieren. Vielleicht sollte man auch die Gewinne von Betreibern von Pflegeheimen einmal unter die Lupe nehmen. Wir sind auf jeden Fall der Meinung, das hier schnellstens von der Landesregierung etwas geschehen muss, damit Pflege im Alter wieder bezahlbar wird.

Dirk aus dem Siepen
Fraktionsvorsitzender UVB Velbert
Velbert, 18.07.2019