Das Wort am Sonntag 07.07.2018

Das Wort am Sonntag

Warum wünscht sich so mancher Velberter ein „Heljenser“ zu sein?
„Obrigkeit ändern und Obrigkeit bessern sind zwei Dinge so verschieden voneinander, wie Himmel und Erde.“
Martin Luther *1483 – 1546

„Oft fehlt es an Haltung, in der öffentlichen Verwaltung.“
Stefan Wittlein (*1961) Buchautor und Kolumnist

Mehrfache Wechsel an der Verwaltungsspitze haben das Verhalten der ausführenden Organe gegenüber den Bürgern nicht verbessert! Im Gegenteil! Vermehrt drängt sich der Eindruck auf, dass Hindernisse konstruiert werden, die in anderen Kommunen unbekannt, oder nicht gewollt sind. Immer neue Torpedierungen privater Initiativen runden dieses Bild ab. Eine Bürgerschaft, die ihre Kommune liebens- und lebenswert finden soll, benötigt zwar eine Verwaltung, aber nicht die Gängelung zu jeder Gelegenheit.

Mit Verwunderung schaut man da auf die Nachbarstadt Heiligenhaus. Dort werden Events organisiert, ohne dass man den Eindruck hätte, die Stadt würde diesen Veranstaltungen Steine in den Weg legen. Ganz im Gegenteil! Die Ämter bringen sich ein und helfen wo sie können. Die Bemerkung sei gestattet, die Gemeindeordnung ist gleiches Recht für alle!

„Heljens“ sollte für Velbert ein Beispiel sein für bürgernahe Auslegung bestehender Gesetze und Verordnungen! Eine Herausforderung, die die Verwaltung sportlich angehen sollte!

In diesem Sinne,
Ihr Ur-Velberter
Edgar Küppersbusch 07.07.2018